Prof. Mehdorn begrüßt die Gäste
Das Zoologische Museum bot eine interessante Atmosphäre
Reges Interesse auch in diesem Jahr
Prof. Thalheim referierte zu unterschiedlichen Kommunikationstypen
Vier Projekte werden 2017 mit 17.500€ gefördert
Ob da noch medizinische Maßnahmen helfen?
Die Ausstellung konnte während des Umtrunks besucht werden

Preisträger

2017

Am Samstag, den 20. Mai 2017, hat die Familie Mehdorn Stiftung zum neunten Mal in feierlichem Rahmen Förderpreise für Neurochirurgische Forschung und Interkulturelle Kommunikation vergeben. Prof. Dr. Maximilian Mehdorn begrüßte um 11 Uhr rund 85 Gäste im Hörsaal des Zoologischen Museums der CAU Kiel. Ein herzlicher Dank geht an Prof. Dr.Dr. h.c. Tomas Bosch von der Möbius-Gesellschaft für die Gastfreundschaft.

Als Festredner führte Prof. Dr. Bernhard Thalheim vom Institut für Informatik der CAU Kiel den Zuhörern auf humorvolle Weise vor Augen, welche kulturellen Unterschiede und Eigenheiten dem Informatiker in seinem Berufsalltag begegnen. Verschiedene Kommunikationsweisen wirkten sich etwa auch auf die Gestaltung von Websites aus.

Anschließend interviewten Dr. Margarete Mehdorn und Dr. Matthias Mehdorn die Preisträger des Jahres 2016 zu den im vergangenen Jahr mit Förderung durch die FMS durchgeführten Projekten. Den Höhepunkt der Veranstaltung bildete die Verleihung der Förderpreise des Jahres 2017. Die FMS-Förderpreisträger des Jahres 2017 sind:

Für den Bereich „Neurochirurgische Forschung“

  • Frau Vivian Adamski, Klinik für Neurochirurgie des UKSH, Campus Kiel: „Charakterisierung „dormanter“ Tumorzellen in verschiedenen Glioblastom-Subtypen“
  • Frau Dr. phil. Dipl. Psych. Simone Göbel, Psychologisches Institut der CAU Kiel:  „Krankheitsbedingte Veränderungen und Unterstützungsbedürfnisse bei Patienten mit intrakraniellen Tumoren“

Für den Bereich „Interkulturelle Kommunikation“

  • Frau Marita Hebisch-Niemsch, Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften (VDFG) für Europa e.V.: „Zukunftswerkstatt der VDFG“
  • Frau Prof. Dr. phil. Angelika Messner, Chinazentrum der CAU Kiel: asiatisch-deutsch-französische Kooperationen zu den Themen Schlaganfall und Parkinson im Rahmen des IX International Congress on Traditional Asian Medicines

Insgesamt hatten sich in beiden Themenfeldern 12 Projekte mit einer Gesamtsumme von fast 84.000€ beworben.

Presse

Beitrag im NDR SH-Magazin vom 20.05.2017 (ab Minuten 8).

Bericht über die VDFG-Zukunftswerkstatt auf der Homepage des Vereins.

Kurzbericht in den Kieler Nachrichten vom 24. Mai 2017, S. 15.