Preisträger

2016

Die 10. öffentliche Stiftungspreisvereihung der FMS fand in diesem Jahr im Maschinenmuseum Kiel nahe der Holtenauer Schleuse in Kiel-Wik statt. 90 Gäste waren unserer Einladung gefolgt und genossen das Ambiente sichtlich. Peter Horter, der Leiter des Maschinenmuseums, führte die Zuhörer seines Festvortrages unterhaltsam und fesselnd durch den Lebenslauf des jungen Rudolf Diesel, des Erfinders des Dieselmotors. Die deutsche Familie Diesel lebte in Paris, als sie 1870/71 aufgrund des Deutsch-französischen Krieges die Stadt verlassen musste. Über London kam der jugendliche Diesel zu Verwandten nach Augsburg - ein unfreiwillig interkultureller Lebenslauf!

Anschließend befragten Jeanette Sönnichsen und Matthias Mehdorn die letztjährigen Preisträger kurzweilig zu den Ergebnisse, Erfolgen und Eindrücken ihrer Projekte. Das Echo der Preisträger war durchweg positiv, die Projekte konnten wie geplant durchgeführt und allesamt erfolgreich absolviert werden.

Den krönenden Abschluss bildete wiederum die Verleihung der Förderpreise der Familie Mehdorn Stiftung durch Anne-Sophie und Andreas Mehdorn. Erstmals überstieg die Zahl der Bewerber im interkulturellen Bereich diejenige im neurochirurgischen. Zwölf Anträge mit einer Gesamtantragssumme von 100.000€ gingen ein. Davon erhielten nach eingehender Begutachtung fünf Projekte eine Gesamtfördersumme von 20.000€. Die Preisträger sind:

Für den Bereich Neurochirurgische Forschung:

  • Frau PD Dr. Kirsten Hattermann, Anatomisches Institut der CAU Kiel: Der Mutatorphänotyp im Glioblastom: Untersuchungen zur Expression und funktionellen Rolle der APOBEC-Enymfamilie in Glioblastomen in situ und in vitro
  • Dr med. Almut Keßler, Klinik für Neurochirurgie des Universitätsklinikums Würzburg: Optimierung der Glioblastom-Therapie mittels TTF

Für den Bereich Interkulturelle Kommunikation:

  • Dr. med. Wurst, Kieler Klinikclowns: Austausch mit den Klinik-Clowns Brest - Rêves des Clown
  • Hans-Helmut Freund, Kieler Fotowerk: Kiel aujourd'hui – Kiel heute: Fotoausstellung im Rahmen von Brest 2016
  • Lydie Karpen, Benjamin Peter, Romanisches Seminar der CAU Kiel: Lehrveranstaltung zur bretonischen Sprache im Romanischen Seminar der CAU Kiel - Begegnung mit dem bretonischen Autor Hervé Lossec

Wir danken Peter Horter sowie allen Gästen und Beteiligten für die sehr gelungene Veranstaltung!