Preisverleihung 2010
Preisverleihung 2010
Herr Prof. Dr. Perikles Simon
Herr Prof. Dr. Dr. Perikles Simon
Frau Dr. phil. Simone Goebel
Frau Dr. phil. Simone Goebel
Herr Dr. med. Daniel Meinhard
Herr Dr. med. Daniel Meinhard
Herr Dr. med. Oliver Schnell
Herr Dr. med. Oliver Schnell
Herr PD Dr. med. Andreas Stark
Herr PD Dr. med. Andreas Stark
Frau Dr. med. Astrid Weyerbrock
Frau Dr. med. Astrid Weyerbrock
Herr Prof. Dr. Javier Gómez-Montero
Herr Prof. Dr. Javier Gómez-Montero
Herr Dr. Wolfgang Sandfuchs
Herr Dr. Wolfgang Sandfuchs
Frau Susann Wessin
Frau Susann Wessin

Preisträger

2010

Im Rahmen der alljährlichen Feierstunde der Familie-Mehdorn-Stiftung am 8. Mai 2010 in Kiel, in der die Preisträger des Jahres 2009 über die Ergebnisse ihrer Forschungen bzw. interkulturellen Projekte berichteten und Herr Prof. Dr. Dr. Perikles Simon, Direktor des Instituts für Sportwissenschaften der Universität Mainz, als international renommierter Gendopingexperte einen Festvortrag „Leistung mit oder ohne Doping“ hielt, wurden aus einer Vielzahl von Bewerbern die Preisträger ausgezeichnet.

Es freuten sich fünf Preisträger aus dem Bereich der neurochirurgischen Forschung über insgesamt 23000 Euro und drei Preisträger aus dem Bereich interkulturelle Kommunikation über zusammen 6000 Euro.

Für den Bereich neurochirurgische Forschung:

  • Frau Dr. phil. Simone Goebel, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel: „Klinische und soziale Faktoren, die die Diagnostik und Therapie intrakranieller Tumoren verzögern”
  • Herr Dr. med. Daniel Meinhard, Universitätsklinikum Düsseldorf, „Neurochemische- und Verhaltenseffekte der cTHS im Tiermodell“
  • Herr Dr. med. Oliver Schnell, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München, „Expression von Integrin αvβ3 in Abhängigkeit des MGMT-Promoterstatus maligner Gliome“
  • Herr PD Dr. med. Andreas Stark, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel:  „Expression der DNA Mismatch-Repair-Proteine MLH1, MSH2 und MSH6 im Glioblastom und ihre Bedeutung für das Ansprechen auf Temozolomid-Chemotherapie“
  • Frau Dr. med. Astrid Weyerbrock, Universitätsklinikum Freiburg, „Untersuchung chemosensibilisierender Effekte des Stickstoffmonoxid-Donors JS-K in Kombination mit dem Nucleosid-Analog Gemcitabin in Gliomen in vitro und in vivo“

Für den Bereich interkulturelle Kommunikation:

  • Herr Prof. Dr. Javier Gómez-Montero, Romanisches Seminar der Christian-Albrechts-Universität Kiel, „Studierendenexkursion mit Vorbereitungsseminar: Unterwegs auf der via Turonensis: eine europäische Kulturstrasse im deutsch-französischen Dialog erkunden“
  • Herr Dr. Wolfgang Sandfuchs, Literaturhaus Schleswig-Holstein e.V., „Austausch von Slam Poeten aus Kiel und Nantes“
  • Frau Susann Wessin, Interkulturelles Projekt der Profilklasse 12s Gymnasium Thomas-Mann-Schule Lübeck: „Grenzen überschreiten - Dépasser les frontières. Fahrt in die deutsch-französische Grenzregion um Strasbourg und Filmprojekt“